Können Kinder, die an Hämophilie erkrankt sind, in eine normale Schule gehen?

Durch die neuen Behandlungsmöglichkeiten können Kinder, die an Hämophilie erkrankt sind, eine normale Schule besuchen und bis auf wenige Ausnahmen an allen Aktivitäten teilnehmen.

Es ist wichtig, dass den Kindern vermittelt wird, dass Sie sich hinsichtlich der schulischen Leistungen nicht von ihren Mitschülern unterscheiden.


Was sollten die Lehrer und Mitschüler wissen?

Es ist wichtig, dass die Lehrer und auch die Mitschüler über die Hämophilie und ihre Auswirkungen informiert werden. Es sollten dabei vor allem über die folgenden Punkte gesprochen werden:

  • Welche Aktivitäten können durchgeführt werden (z.B. Spielen, Sport, Schwimmen, rennen, Fahrradfahren, auf Schulausflüge mitgehen)?
  • Was ist zu tun beim Auftreten einer Blutung (Sofortmaßnahmen)?
  • Wer sollte bei Problemen kontaktiert werden?

Gut informierte Lehrer und Mitschüler helfen, das an Hämophilie erkrankte Kind in den normalen Schulalltag zu integrieren.